Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Museum für Kinder

Museen Zella-Mehlis
Menü

Unbekanntes Objekt

⇐ Zur Übersicht

Leisten  Schusterwerkstatt

„Schuster bleib bei deinem Leisten“ heißt ein bekanntes Sprichwort. Doch was sind das für Leisten, bei denen der Schuster bleiben soll?

Dabei handelt es sich um eine Form aus Holz, welche der Form eines Fußes nachempfunden ist und zur Anfertigung eines Schuhs verwendet wurde. Das Wort bedeutet ursprünglich Spur oder Fußabdruck bedeutete ist verwandt mit dem Verb „leisten“ im Sinne von schaffen. Damit ist also keine Zierleiste oder so gemeint.

Wenn man genug Geld hatt, konnte man sich beim Schuster seine Schuhe nach seinem persönlichen Leisten anfertigen lassen. Wer es sich nicht „leisten konnte“ musste mit dem Standard zufrieden sein. In Benshausen gab es zahlreiche Schuster und Sattler, denn die ebenso zahlreichen Frachtfuhrleute hatten einen hohen Bedarf an robustem Schuhwerk, Lederzeug und nicht zuletzt auch das nötige Zaumzeug für die Pferde. Mit der zunehmenden Industrialisierung verloren schließlich auch die Schuhmacher an Bedeutung. Einzig die Schusterwerkstatt im Heimatmuseum (das rechte Bild) zeugt vom einst traditionsreichen Handwerk in Benshausen.